some on saveties


Blackbuck Agent im Interview

Interview mit einem Security adviser von Blackbuck

Praline: Hr Anzar sie haben uns gesagt dass wir sie Anzar nennen sollen, sie haben eine Kapuze an ihrere Jacke, warum haben sie die derzeit nicht ueber gezogen.

Anzar: weil dei Situation entschaerft wurde. Ich habe 2 meiner Maenner am Studio abgestellt und sobald die Situation es zuliess ging ich rein.

Praline: In wievielen Laendern operieren ihre Maenner.

Anzar: Derzeit operieren wir in ca 60 Laendern, in erster Linie im Objektschutz, wir machen fast ausschliesslich Objektschutz, das umfasst aber auch besonders gruene, rote und sehr rote Zonen. In manchen Laendern aber auch polit. Parteien oder Subjekte. Es gibt in manchen Laendern Subjekte die unseren Schutz telefonisch kurzfristig beantragen koennen. in 20 Laendern machen wir Objektschutz, also Rolltreppen, Aufzuege, Stiegen, Clubs und Bars. Wir sind dort verdeckt unterwegs und oft auch statisch an Tueren und Eingaengen. In solchen Faellen tragen unsere Maenner keine Kapuzen, das ist bei Rolltreppen, Stiegen, Feuertreppen, Clubs, Barts u Discos nicht noetig.

Praline: Machen sie auch was mit Containern.

Anzar: Ja klar, in ca 7 Laendern haben ben wir auch Container im Auge, dort heuern wir um die Strasse Leute an und die nehmen sich das dann vor, ist klar. Dort haben unsere Maenner aber keine kleine Fahnen oder Abzeichen oder Risse in den Hosen, sie verstehen. Dort senden sich unsere Maenner andere Signale.

Bei Spezialcontainern koennen Bambi und Bumsti die Schiffe sogar im web verfolgen, unglaublich, nicht? Das betrifft Geheimauftraege und in manchen Faellen auch Oeltanker. Bambi und Bumbsti koennen sich anschauen wo unsere Maenner dann activ sind. Wenn zb ein Tanker eine Haverie hat, dann verschwindet der vom Radar von Bumbsti sie verstehen, das ist dann in den Medien wie ein kleiner Ausrutscher von Vorgestern. Man sieht dann praktuisch keien Aufraeumarbeiten oder Abpumpen des Oels der Tanker durch andere Laender etc

Praline: Machen sie auch was mit Oelteppichen oder Kosmetikprodukten ?

Anzar: Nein damit haben meine Maenner nirgends etwss zu tun, das ist doch klar, Oelteppiche und Kosmetika sind uns eine Nummer zu gross, Moment (Anruf kommt rein) ja in 10 minuten an vereinbarter Stelle, ja aus dem Auto ... verhaengt das ...

Praline: Sie sind aber beschaeftigt ...

Anzar: Wissen sie wenn man in 60 Laendern weltweit Maenner abgestellt hat, hat man immer etwas zu tun, und es wird tagelich mehr.

Praline: Machen sie auch was an Flughaefen ?

Anzar: Nein, das ist staatlich organiseiert, wir haben genug Probleme in Holiday Ressorts wo sie nachts, wie in Mallorca im 5 Stock auf den Balkonen rum klettern. In Luxusressorts geht sowas nicht. Die Leute haben heute keine Ahnung mehr u unterliegen oft Fehleinschaetzungen, gerade im Urlaub und im 5 Stock, manche klettern sogar im 7 odr 8. stock rum. Wir empfeheln in solchen Faellen immer Fernsehen, schaut euch das im TV an ! Ist sicherer.

Praline: Machen sie auch was im Medialen Bereich ?

Anzar: Ja klar wir ueberpruefen taeglich die TV Listen, davon gibt es unzaehlige. wir sind auch spzialisiert auf Nazi Dreck und Dokus, also die ewige Leier vom unter, ueber und Ober, sie wissen wovon ich spreche. Zur Zeit beobachten wir scharf die deutschen TV Sender wo seit wochen Nazidokus gespielt werden, und das doch 80 Jahre spaeter, also zu spaet. Sowas darf man nicht unterschaetzen.

In anderen Faellen beobachten wir die Fehler bei webseiten, LA times geafellt uns garnicht, und es gibt Faelle die aehnlich gelagert sind. Wissen sie wenn man jeder story, fakenews oder rightwing stories auf Stichhaltigkeit pruefen wollte, auch die 1000 Breitbart Geschichten von Nebenan, da koennen sie bei Bambie udn Breitbart neu anfangen. Und sowas interessiert meine Maenner nicht. Das ist in Angola, Tanzania wie in Ghana oder Mosambique schon etwas anders gelagert, auch Namibia.

Im Unterschied wenn wir wo Gaerten mit Fackeln oder bei Autos beim ein u Aussteigen mit Fackeln sowas im TV sehen dann schlagen wir zu. Sowas haben wir scharf im Auge. Da kommt es immer wieder zu Verfehlungen. Wir sorgen dann dafuer, dass das ganze samt Fackeln abrennt, Also wo eine Fackel oder 3-5 umfallen dann verbrennt das alles meist noch am Umfallort. Fackeln bei Ab und Angelobungen, Umzuegen gehen garnicht sowas finden unsere Maenner nicht einmal vertrottelt, unter jedem Niveau.

Da sind unsere Maenner sehr empfindlich und reagieren scharf.

Im Gegensatz zu Clubs oder Discos ist uns das wurscht, dort gehen Feuerzeuge oder Shishas schon, kein Problem, warme Luft und Baffen sind fuer unsere Maenner in 30 prozent des weltweiten Einsatzgebietes in Ordnung.

Praline: Operieren sie auch in Amerika.


Khan Tengri did
a good job !

Anzar: Ja freilich, aber mann muss dort scharf unterscheiden zwischen Obejktschutz, reinem Objektschutz oder Personen bezogegen Aufgaben, tasks sagt man dort, sowas wie Haus-aufgaben in Einzelfaellen.

In den USA stehen unsere Maenner auch an Rolltreppen, Aufzuegen dort nur vor dem Einstieg, sind als Dedektive in maerkten in civil getarnt etc In Mexico sind wir nicht so stark wie in Honduras oder Brasilien. In diesen Laendern operieren wir nur in Civil, die gesamte Ausgangslage ist dort ganz anders als zb in Tiefgaragen in den USA.

Praline: Sind sie auch in den Plains, dem mittleren bis ganz weitem Westen aktiv.

Anzar: Ja dort ist die Aufgabe leichter, unsere Maenner lassen sich dort an einer Hand abzaehlen, sind aber geheime lange Varhandelte Einsatzzonen, die Haeuser dort sind oft nur 2 stoeckig, also nicht so hoch, da u dort wo eine Garage oder ein aufgeraeumter Garten, die Problkematik liegte eher an den Strassenraendern, der Dreck, der glitter und daher die Zaeune dort in den ewigen Weiten der westlichen Plains entlang der Strassen.

Praline: im suedlichen Amerika ?

Anzar: Ja in Belo Horizonte, Albuquerque, Santa Fe, San Franzisco, Los Anegeles, santa Barbara und santa Maria de las Casas, Santa Lucia u isla Espanola, Tabatibnga, Taos und Bismark haben wir starke Aussenstellen. Bozeman und Fort Bonanza sind auch noch immer besetzt, zumindest mit sat.

In Jackson Hole sind wir nur tageweise um Bankertreffen aktiv, das konfetti u Lametta sie verstehen. Dabei geht es meist nur um die kleinen Ort wo sich die treffen und 3 kleine Flieger am Flughafen von Denver oder Calgary. Den Rest der Strecke machen die meist in den so bekannten Pickups. Unsere Leute winken sie dann nur kurz an den Highways durch.

Praline: Wie gehen sie vor wenn Medien Fehler machen.

Anzar: Wir beantragen eine Sprengung, das wird zertifiziert, von staatl. Stellen ausgeschrieben und dann so wie im Falle facebook der 85 millionen verkauften user data gesprengt. Es sind meist kontrollierte Sprengungen an mehreren Orten gleichzeitig, sie verstehen. Hat aber wirklich nicht mit boelern oder crackern in Hosentaschen zu tun, da geht es schon um was Anderes.

Auch in anderen Faellen arbeiten unsere Maenner auf ein Descreening hin, auf das sprengen der kleinstfernseher hin. Wissen sie 85 mio user data ist nicht wenig und eine Ueberwachung ist voellig unmoeglich,
In Demenzdoerfern vorlesen lassen

Blackbuck in interview

Aladin misshap

Biathlon -
CANOE II


The Big Conspiracy

Taxing the Big 5

Hasenlehre

Operated 1

Home
Wir veranlassen dann die Sprengung der Institute die sich die userdata zuschanzen. Wenn man 85 mio user mit nur 5 seiten Din 4 multipliziert, na stellen sie sich vor wo man dann raus kommt.

Da brauchen dann alle Politiker Hausaufgaben haekchenmacher. Den Fall koennen sie im Mittelwesten abhaken. Wir prozessieren derzeit mit anderen security agencies die endgueltige Vernichtung.

Praline: Wie gehen sie im Fall von Tankern oder grossen Schiffen vor ?

Anzar: Wir beraten mit unseren Mennern ueber Fernschaltung die Situation und entern dann, falls die Tanker nicht schon unter falscher Flagge fuhren damit solche Schiffe nicht vor Ankunft auseinander brechen. Diesen Security bereich heben wir aber an eine andere Agency ausgelagert. Leucht u Wachtuerme hin oder her, navigieren oder per Mitschau von Bumsti u Bambi am Hosentascherlscreen, wir koennen nicht alls machen.

In 20 prozent der Faelle fahren Boote und Trawler unter falschen Flaggen, dann greifen wir ein. bei Kreuzfahrtschiffen koennen sich aber Tom und Kelly die Routen anschauen und den aktuellen Kurs von Tom u Kelly mitverfolgen. Die wissen dann immer wo ihre Sippschaft gerade unterwegs ist. Tom und Kelly schauen sich gerne Striche auf den Weltmeeren an.

Praline: Wo liegen die Schwerpunkte der kommenden Tage ?

Anzar: Wir sind Experten im Splitting und Outsourcing, derzeit wurde das in 3 Laendern beantragt, dann folgt oft das Reintegrating wo wir mit Latino Splittergruppen zusammenarbeiten. Unsere Leute haben alle eigenen Namen wie Pferd, Messi, Colt 5, Pizza oder Concho. Nur in praekeren Faellen tragen sie wo eine kl. Fahne oder eine winzige Anstecknadel am Sakko, Haarspange, Stern oder mit Streiferl etc
sehroft vorgelesen worden

Snake encounters

Biathlon day

The Big Conspiracy

Adria travels


Das darunter is in solchen Faellen wichtiger. Schauen sie, wir koennen in Bozeman oder Gallup nicht jedes 7 Hotel oder Motel bis zum Aufzug ueberwachen, das ist unmoeglich. Schlimm sind Faelle wo euber Tage koffer in Zimmer gebracht werden, unser Maenner fruehstuecken lieber in Marmor als sich mit Koffern und Taschen zu beschaeftigen die dann mit Cams, Koffern und Pumpern bestueckt aus dem 8 stock runter ballern, da koennen sie gleich mit Heissluftballons fliegen.

Iron Man ist da um einiges sicherer, dort stehen keine Hochhaeuser und Koffertraeger ueber Tage bis zur lifecam im 8 stock gibt es dort auch nicht.

Praline: Wo ist ihr naechster Einsatz

Anzar: Na an Clubs und Discos, dort stehen unsere Maenner schon lange, dort bekomen sie alles gratis, alle Drinks, einloggen und aufpassen, dort bekommen meine Maenner jede suite und jede Knutschecke unter Kontrolle, ist doch klar. In unseren Clubs sind fackeln, egel ob am Flatscreen oder im Auto mit Flatscreen verboten.

Sie muessen heute einmal die grundlegenden Sachkenntnisse im screening verstanden haben damit sie wissen wo sie anfangen.

TV gibts es in den schummrigsten Zimmern, Telefonieren geht oft nichtmehr sowie frueher, das kann sogar ein quartal lang in den Alpen bedeuten. Auch daran arbeiten meine Leute. Da koennen sie ganz sicher sein.

Weiters arbeiten wir an einem neuen Namen, label, dem tag, wissen sie. Mein Spezialisten denken an Blackout, der name Blackout gefallt uns sehr ! Ja ich denke es wird Blackout ..... moment ...

Praline: danke fuer das Gespraech

Anzar: Gerne


International Investigation on Poisen

Can the US be saved from homegrown terror

Creta- Hvar- Ljubljana

Home